Kontaktieren Sie uns
Hauptstraße 46D
38110 Braunschweig
Fax: +49 5307 933 191
Details zum Artikel

16.12.19 | Drehmomentschlüssel-Kalibrierung und -Anwendung: Verlängerung = Vereinfachung ≠ Verbesserung

Drehmomentschlüssel-Kalibrierung und -Anwendung

Der Einsatz von Drehmomentschlüsseln steigt kontinuierlich. Für den Anzug von Verschraubungen an schwer zu erreichenden Stellen ist eine Vielzahl von Einsteckwerkzeugen erhältlich. In der Praxis können sie die Handhabung erheblich erleichtern. Jedoch verändern sie in vielen Fällen auch die Wirklänge der Schlüssel und mitunter auch das Auslösemoment. Dieser Einfluss kann erheblich sein!

Dabei ist der Einfluss sogenannter „Wobble-Verlängerungen“ mit einer Auslenkung von maximal 15° noch überschaubar. Bei Einsteckwerkzeugen, welche die Wirklänge des Drehmomentschlüssels im Verhältnis zum eigentlichen Antriebspunkt verändern, stellt sich die Situation jedoch anders dar.

In diesen Fällen lässt sich das veränderte Drehmoment wie folgt berechnen:

Berechnung Drehmoment

Auch die Nutzung von Verlängerungen für Schlüssel ist kritisch zu beobachten. Je nach Bauart eines Drehmomentschlüssels kann eine Verlängerung das Auslösemoment wesentlich verändern. Sie sollten daher unbedingt die Informationen des Herstellers lesen und möglichst nur Original-Zubehör verwenden.